User Adoption: Die Quintessenz erfolgreicher Veränderung





Das neue Digitalisierungsprojekt steht bei Ihnen intern in den Startlöchern, aber Ihr Team ist nicht so recht von der Idee begeistert? Oder lehnen Einzelne das Neue sogar zur Gänze ab? Dieses Szenario dürfte etlichen Unternehmen nur allzu gut bekannt sein. Auch wir wurden in den letzten Jahren im Zuge unserer Beratungstätigkeit immer wieder mit solchen Erfahrungen konfrontiert. Vor allem, wenn es um die Einführung neuer Technologien und wie diese tatsächlich genutzt werden sollen ging, kam man am Thema User Adoption nicht vorbei. Unter User Adoption versteht man die Nutzerakzeptanz gegenüber Veränderungen jeglicher Art – egal ob technologisch oder organisationsbezogen.



Worin liegt die Quintessenz erfolgreicher Veränderung?


Aus unserer Sicht ist in jeglichen Change Prozessen die Einbindung der Nutzerperspektive und Akzeptanz der Betroffenen ausschlaggebend für den Erfolg eines Veränderungsprozesses. Dabei spielt es keine Rolle, wie toll die Neuerung doch ist, welche zahlreichen Vorteile sie bringt oder welche Kosten spart – wenn die Mitarbeiter nicht von der Sache überzeugt sind, die Veränderung nicht annehmen und weiterhin nach alten Strukturen weiterarbeiten, handelt es sich am Ende leider allzu oft um vergeudete Lebensmüh.



Deutsche Social Collaboration Studie bestätigt Notwendigkeit von User Adoption


Eine Untersuchung der Technischen Universität Darmstadt und der Management- und Technologieberatung Campana & Schott kam letztes Jahr in der Deutschen Social Collaboration Studie zur traurigen Erkenntnis, dass ca. 70% aller Unternehmen keinerlei Maßnahmen, z.B. bei der Einführung von neuen Tools, ergreifen. Die konkreten Anforderungen der Mitarbeitenden sowie die Zeit, um sich mit Tools und Technologien auseinanderzusetzen, werden leider nicht ausreichend berücksichtigt. Dadurch ist nur ein Viertel der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Ablauf der Einführung zufrieden.

Die seit 2016 jährlich durchgeführte Studie ermöglicht einen tool- und herstellerunabhängigen Gesamtüberblick über die Entwicklung digital vernetzter Zusammenarbeit in deutschsprachigen Unternehmen. Insgesamt beteiligten sich (quer durch ein breites Branchenspektrum) 1.079 Mitarbeiter großer und mittelständischer Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an der Umfrage. Neben wissenschaftlichen Aussagen zum Status quo der Social-Collaboration-Adaption in der Wirtschaft bietet die Studie empirisch abgesicherte Erfolgsfaktoren für den praktischen Einsatz in Unternehmen.



Für uns hat User Adoption Priorität


Aus diesem Grund fiel vor nicht allzu langer Zeit die Entscheidung, gemeinsam mit einer Kommunikationsagentur für Digitalmarketing, den Fokus auf das Thema User Adoption zu legen und den Markt um ein spezialisiertes Beratungsangebot zu erweitern. Da wir aus der Erfahrung wissen, dass Veränderungsprojekte nur dann erfolgreich sind, wenn die neuen Systeme, Strukturen und Prozesse auch genutzt und gelebt werden, war der Grundstein der „Quintessence GmbH“ bald gelegt. Eine Reihe von aufeinander aufbauenden Servicebausteinen, die abhängig von der Projektgröße auch einzeln angeboten werden, unterstützt die Quintessence bei Ihrem Ziel, das Wollen und Können Ihrer Mitarbeitenden in Bezug auf Veränderungen zu fördern und zu stärken. Denn wir besinnen uns bei Change Prozessen auf den entscheidenden Faktor: den Nutzer.



Sie möchten mehr über das Thema erfahren?


Besuchen Sie die neue Website von Quintessence

und informieren Sie sich über das Thema User Adoption



Follow us
  • Xing Icon
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,